Anmelden  \/ 
x
Registrieren  \/ 
x

facebook 16linkedin 16youtube 16

  • riva-banner-5
  • riva-banner-logostic-final-neu
  • riva-banner-perimeter-final-neu
  • riva-banner-traffic-final-neu

Häufig gestellte Fragen

Falls Sie Fragen zu unseren Produkten haben, die hier nicht beantwortet werden, nutzen Sie bitte unser Kontaktformular, damit wir schnellstmöglich mit Ihnen in Verbindung treten können.

 

F: Kann ich mit dem Firefox Webbrowser auf die RIVA Produkte zugreifen?

A: Um die volle Funktionalität, inklusive Videostream, VCA-Einblendung und Metadaten zu erhalten, sollte der Internet Explorer 9 in der 32-Bit-Version verwendet werden.

 

F: Kann ich einen anderen Browser als den Internet Explorer verwenden?

A: VCA-Einblendungen und Metadaten benötigen das ActiveX-Plugin. Zurzeit wird dieses Plugin nur durch den Internet Explorer unterstützt. Für den Live-Modus ist ein Quicktime-Plugin verfügbar, welches bei den meisten Browsern die Liveübertragung ermöglicht.

 

F: Wie aktualisiere ich die Firmware auf meiner Kamera / meinem Encoder?

A: Downloaden Sie die aktuellste Firmware und das RIVA Admin-Tool auf unserer Homepage und verwenden Sie die Firmware-Upgrade-Funktion im Admin-Tool, um die Kamera oder den Enkoder zu aktualisieren.

 

F: Gibt es eine einfache Möglichkeit meinen Internet Explorer so zu konfigurieren, dass er mit meinen RIVA Demo-Kameras arbeitet?

A: Fügen Sie Ihre Demo-Kameras (IP-Adressen) zu den vertrauenswürdigen Seiten und stellen Sie deren Sicherheitseinstellung auf sehr niedrig ein. Bitte verwenden Sie diese Einstellung nur in der Demo-Ausstattung.

 

F: Wie lautet der Standard-Benutzername und das Standard-Passwort?

A: Der Standard-Benutzername lautet root, das Standardpasswort lautet pass – wir empfehlen allerdings, diese nach dem ersten Login zu ändern.

 

F: Wie kann ich eine VCA-Lizenz für mein RIVA Produkt freischalten?

A: Öffnen Sie das Produktaktivierungsmenü in Ihrem Webbrowser und kopieren Sie Ihren Hardware-Code, um ihn an Ihren Distributionspartner zu senden (am besten per E-Mail, um Fehlkommunikation zu vermeiden). Im Anschluss erhalten Sie Ihren Aktivierungscode, den Sie in das Aktivierungsfeld eingeben und bestätigen.

 

F: Wofür steht das rote X hinter den installierten Lizenzen im Produktaktivierungsmenü?

A: Das rote X wird zum Entfernen der installierten Lizenz verwendet (Es bedeutet nicht, dass die Lizenz inaktiv ist!)

 

F: Ich konfiguriere Zonen und Regeln, anscheinend erzielen meine Änderungen und Einstellungen jedoch keine Wirkung, was mache ich falsch?

A: Wenn Sie ihre aktuellen Einstellungen verwenden möchten, drücken Sie bitte auf den „Verwenden“ / „Apply“ –Button am unteren Ende der Seite.

 

F: Ich habe den langen Lizenzaktivierungscode in das Aktivierungsfenster kopiert, aber die Aktivierung scheitert.

A: Bitte achten Sie darauf, dass Sie keine Zeilenumbrüche in den Aktivierungscode kopieren.

 

F: Wo liegt der Unterschied zwischen dem RS1000 Bildstabilisator, dem Stabilisierungsfilter und der Camera Shake Cancellation?

A: RS1000 wird mit analogen Videoquellen verwendet und stabilisiert sichtbar ein verwackeltes Video (beispielsweise ausgelöst durch hohe Masten oder große Zoomfaktoren). Der Stabilisierungsfilter erfüllt die gleiche Funktion innerhalb der RIVA IP Produkte (Enkoder und IP-Kameras). Die Camera Shake Cancellation verbessert die integrierte Videoanalyse, stabilisiert jedoch nicht die sichtbare Videoübertragung.

 

F: Welche System-Voraussetzung benötigt das IP Admin-Tool, um ordnungsgemäß zu funktionieren?

A: Windows XP / Vista / 7 – Microsoft Visual C++ 2008 Redistributable Package

 

F: Wo ist die PAL/NTSC-Taste platziert, um den analogen Video-Output während der HD-Kamera-Montage zu aktivieren?

A: Die RIVA HD-Produktlinie stellt während des Montageprozesses ein analoges Videosignal zur Verfügung, welches drei Minuten nach Betätigung der PAL/NTSC-Taste aktiviert wird. Die Platzierung der PAL/NTSC-Taste wird in der jeweiligen Einbauanleitung erklärt. Die einzelnen Einbauanleitungen finden Sie auf unserer RIVA Website unter „Downloads > Anleitungen > Installation von Kameras“.

 


VCA FAQ's

F: Was ist der Unterschied zwischen Bewegungserkennung und Videoanalyse?

A: Bewegungserkennung umschreibt die Wahrnehmung von Aktivität anhand einer Analyse von auftretenden Unterschieden innerhalb einer Bildserie. Im Normalfall geschieht dies durch Pixel- oder Einzelbildabgleich. Jede Veränderung wird als „Erkennung“ gekennzeichnet.

Die Videoanalyse analysiert Live- oder aufgezeichnete Bilder und liefert Daten für vorbeugende Maßnahmen oder zur Datengewinnung (Data-Mining). Sie ist im Allgemeinen der Bewegungserkennung überlegen, da sie bestimmte Objekte erkennt, die Faktoren für Fehlalarme beseitigt und weitere, hilfreiche Informationen liefert.

  

F: Kann ich die Videoanalyse ohne ActiveX konfigurieren?

A: Nein, die VCA-Software benötigt das ActiveX-Plugin (nur im Internet Explorer verfügbar)

 

F: Wie viele Pixel werden mindestens benötigt, um ein Objekt zu erkennen?

A: Das ist vom eingesetzten Algorithmus abhängig. Die meisten Algorithmen funktionieren sehr gut bei 10x10 Pixeln, für „Smoke and Fire“ beispielsweise werden jedoch 160 Pixel benötigt.

 

F: Wo liegt der Unterschied zwischen den Zählern in den Regeln und Zonen und den Zählern der Zähllinie?

A: Die Zähler an sich sind die Gleichen, der Unterschied liegt in der Arbeitsweise. Der Zähler der Zählregel erhöht, senkt oder hält die Anzahl auf Basis der Belegung und anhand von Regeln, Verstößen oder Ereignissen. Die Zähllinie nutzt den Zähler, um Fälle von Kreuzungen der Linie hinzuzufügen, beispielsweise durch Autos oder Personen.

 

F: Welche Faktoren sind für eine erfolgreiche Videoanalyse besonders entscheidend?

  • Die Position der Kamera: Was eine Kamera nicht „sehen“ kann, kann sie auch nicht erkennen/analysieren/detektieren.
  • Beleuchtung: Auftretendes Blendlicht und/oder Reflektionen führen dazu, dass die Kamera ein Objekt erkennt und einen Fehlalarm auslöst.
  • Angemessene Erwartungen: Wenn der Standort zu belebt, zu weit entfernt oder zu unübersichtlich ist, wird es für die Kamera schwer, das aufgezeichnete Bild zu analysieren.

 

F: Was sind Metadaten? 

A: Wortwörtlich gesprochen, sind Metadaten „Daten über Daten“. Im Bereich der Videoanalyse umfasst dieser Begriff den Output der VCA-Software. Metadaten, die zusammen mit dem Video-Stream übertragen werden, beschreiben die Bewegungen und Eigenschaften von Objekten zwischen Einzelbildern. Außerdem enthalten sie Ereignisse, Zählungen und andere Status- bzw. Debug-Informationen.